Feldbuskonformität und Zertifizierung

Feldbuskonformität und Zertifizierung

Feldbus/Ethernet-Komformität
Alle Anybus-Produkte werden soweit möglich auf Feldbus/Ethernet-Konformität getestet und vorzertifiziert. Der Test wird in den meisten Fällen von der entsprechenden Feldbusorganisation durchgeführt. In manchen Fällen erfolgt der Test auch mit einem von der Felbusorganisation empfohlenen Tool oder mit Hilfe eines Referenzkunden. Mit der (Vor)Zertifizierung möchten wir sicherstellen, dass unsere Kommunikationsmodule die jeweilige Feldbus/Ethernet-Spezifikation erfüllen. Dies erleichtert unseren Kunden die Produktzertifizierung, die diese für ihre Geräte i.d.R. ebenfall durchführen müssen.

Konformitätsrichtlinie Adobe-Icon

Die meisten Feldbusorganisationen greifen für den Test auf Prüflabore Dritter zurück, die sicherstellen, dass jedes Feldbusprodukt den entsprechenden Standard sowie die Erwartungen an die Interoperabilität erfüllt. Die Interoperabilität spielt insbesondere beim gemeinsamen Einsatz von Produkten mehrerer Hersteller eine zentrale Rolle. HMS arbeitet eng mit den Feldbusorganisationen zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Produkte die jeweiligen Feldbus/Ethernet-Spezifikationen erfüllen und erfolgreich vorzertifiziert werden. Wir haben mit unseren Produkten bereits an über 100 Zertifizierungstests erfolgreich teilgenommen. Gerne unterstützen wir auch unsere Kunden bei der Zertifizierung ihrer Produkte.

CE- & UL-Zertifizierung
Anybus und das CE-Zeichen
Das CE-Zeichen stammt aus der Europäischen Union. Seit 1996 müssen alle Elektronikprodukte, die in Europa eingesetzt werden, eine CE-Kennzeichnung besitzen. Das ist eine rechtliche Anforderung. Für Elektro- und Elektronikprodukte für Endkunden ist zusätzlich die EMV-Direktive verpflichtend. Bei der EMV-Direktive handelt es sich um eine Vorschrift der europäischen Gemeinschaft mit dem Titel "Elektromagnetische Verträglichkeit (von Elektro- und Elektronikprodukten)". Anybus-Produkte werden in diesem Zusammenhang als embedded Komponenten betrachtet. Für Komponenten und damit auch für Anybus-Produkte ist das CE-Zeichen nicht vorgeschrieben. Dennoch ist es unsere Philosophie, unsere Produkte gemäß der CE-Anforderungen zu prüfen. Durch die Vorprüfung möchten wir unseren Kunden den Einsatz von Anybus-Komponenten möglichst einfach machen und ihnen ein verlässliches Kriterium mit an die Hand geben.

HMS besitzt das Equipment, um Teile des CE-Tests in den eigenen Räumlichkeiten durchzuführen. Für die verbleibenden Tests arbeiten wir mit professionellen EMV-Testlaboren zusammen.

Anybus und das UL-Zeichen
Die embedded Anybus-Produkte sind durch die "Underwriters Laboratories Inc. (UL)" UL- und cUL-zertifiziert. Die Prüfung erfolgte gemäß des Standards UL 508. Die UL 508 beschreibt Geräte für industrielle Steuerungen und Anlagen. Anybus-Produkte fallen in die Kategorie der programmierbaren Steuerungen. Die UL-Zertifizierung vereinfacht die Verwendung von Anybus-Modulen in Produkten oder Anwendungen, die ihrerseits UL-zertifiziert sind oder UL-zertifiziert werden sollen. Das UL-Zeichen wird vergeben, wenn Underwriters Laboratories ein Produkt geprüft und festgestellt hat, dass dieses alle UL-Anforderungen erfüllt. Zusätzlich macht Underwriters Laboratories regelmäßig Stichproben beim Hersteller, um sicherzustellen, dass eine Produktserie die UL-Anforderungen weiterhin erfüllt.
Weitere Informationen zum UL-Zeichen finden Sie auf: http://www.ul-europe.com/de/

Soweit möglich stellt HMS Konformitätserklärungen (Zertifikate) in Form von PDF-Dokumenten zur Verfügung. Die Zertifikate befinden sich im Support-Bereich eines Anybus-Produkts, den Sie i.d.R. über den Link "Techn. Dokumentation" erreichen.