Modbus-Geräte mit BACnet/IP verbinden

Modbus mit BACnet/IP verbinden

Zentrales Gebäudemanagement: Modbus-Geräte in BACnet/IP einbinden

Mit dem Anybus BACnet/Modbus-Gateway können Sie Modbus-Geräte mit einem BACnet-Netzwerk verbinden. Das Gateway arbeitet als„Dolmetscher“ zwischen den beiden Netzwerken. Geräte, die Modbus (RTU, ASCII oder TCP) unterstützen, erscheinen im BACnet/IP-Netzwerk als individuelle BACnet-konforme Geräte. Damit können Sie Modbus-Geräte z.B. in einem Gebäude zentral steuern und überwachen.

Das BACnet/Modbus-Gateway in der Praxis

BACnet ist ein Protokoll für die Datenkommunikation, das in der Gebäudeautomation sowie im Bereich Heizung, Lüftung und Klimatechnik (HLK) eingesetzt wird. Die gebräuchlichste serielle Version ist BACnet MS/TP. Die dominierende Ethernet-Version ist BACnet/IP. Modbus ist weit verbreitet und wird z.B. in Kesselregelungen, Antrieben und Messgeräten verwendet.

Modbus ist einfach anzuwenden, aber nicht BACnet-kompatibel. Hier kann das Anybus BACnet/Modbus-Gateway einfach Abhilfe schaffen.

BACnet/Modbus-Gateway: So funktioniert's

Die Netzwerke Modbus RTU und Modbus ASCII werden mit dem seriellen Port des Gateways verbunden. Modbus-TCP- und BACnet/IP-Netzwerke werden am Ethernet-Port angeschlossen. Für jedes Modbus-Gerät muss ein Geräteprofil erstellt und ins Gateway geladen werden.

Anwendung 1: Serielle Modbus-Netzwerke in BACnet einbinden

In diesem Fall müssen die Modbus-Netzwerke für dasselbe serielle Modbus-Protokoll (RTU oder ASCII) konfiguriert werden. Auch die Datenrate (2400–115200 Baud) und die Parität (UNGERADE, GERADE oder KEINE) müssen übereinstimmen.

Anwendung 2: Modbus-TCP und serialles Modbus kombinieren

In dieser Anwendung wird die Modbus-TCP-Verbindung als „einarmiges Gateway“ bezeichnet, da die
Modbus-TCP-Nachrichten und die BACnet/IP-Nachrichten über denselben Ethernet-Port übertragen
werden.

 Vorteile
    Wickelt die Konvertierung zwischen Modbus (RTU, ASCII, TCP) und BACnet/IP ab.
    Bis zu 30 serielle Modbus-Geräte können an BACnet angebunden werden.
      (Es können bis zu 1.000 Modbus-Register verarbeitet werden.)
    Jedes angeschlossene Modbus-Gerät erscheint als individuelles BACnet-konformes Gerät.
    Excel-Tool plus Anleitung für die Erstellung von Modbus-Geräteprofilen
    Integrierter Webserver ermöglicht Inbetriebnahme und Fehlersuche via Standard-Webbrowser
    Robustes IP30-Metallgehäuse für Hutschienenmontage (35 mm)
    Reset-Schalter, um die werksseitige IP-Adresse wieder herzustellen
    LED-Anzeigen zeigen den Kommunikationsstatus des Ethernet- und seriellen Ports an
    Externe Abschlusswiderstände im Lieferumfang enthalten.
      (Keine integrierten Abschlusswiderstände im Gateway.)
    Kostenloser technischer Support
    3 Jahre Gewährleistung

 Bestellinformationen
 Bestellnr. Lieferumfang
 024090-B Anybus BACnet/Modbus-Gateway, Gateway-Prospekt, Installationsanleitung und externe Abschlusswiderstände